Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

7eae1345ea4f957e248b8720031aea63.jpgWas beim Mountain Running funktioniert, funktioniert in der Stadt erst recht. Die Textilien von LaSportiva sind superfunktional und halten, was sie versprechen (basierend auf eigener Erfahrung). Ob das auch für das neue Spire Jacket gilt, wollten wir herausfinden. [B]

 







Was wir getestet haben

Die LaSportiva Spire Jacket ist eine leichte Jacke, die für LäuferInnen gedacht ist und an kühlen Tagen bei wenig Belastung oder an kalten Tagen bei normaler Belastung zum Einsatz kommen kann. Die Jacke besteht außen aus einer Art Stretch-Fleece und hat an der Vorderseite und am Rücken leicht gepolsterte Sektionen. Diese sind mit einem sehr reißfesten Ripstop-Nylon bedeckt. Die Polsterung soll noch besser vor Kälte schützen. Das Innenfutter besteht aus einem Powermesh-Gewebe, das Feuchtigkeit schnell vom Körper weg befördert. Die Jacke ist insgesamt atmungsaktiv. Der Kragen lässt sich aufstellen, wenn man den doppelten Reißverschluß oben ganz schließt. Die Ärmel sind verlängert und haben die von mir sehr geschätzten Daumenlöcher. Die beiden (optisch) versteckten Außentaschen sind durch grobe Reißverschlüsse verschließbar. Eine dritte Tasche befindet sich innen auf der linken Brust. Diese ist ebenfalls mit einem Reißverschluss gesichert und kann für das Smartphone oder den MP3-Player benutzt werden. Sie hat auch eine Durchführung für das Kopfhörerkabel, so dass man dieses perfekt nach Innen führen und durch die kleine Schlaufe fixieren kann. An der linken Schulter, auf der linken Brust und auf dem rechten Arm findet man dezente Logos von LaSportiva. Mit knapp 340g ist die Jacke ein echtes Leichtgewicht und belastet beim Training nicht wirklich.


Die Bilder können zum Vergrößern angeklickt werden!

 

02c78cfe2f161ba2865410618abcf474.jpg 72143595dee7a5e41c2cb3c6421459f6.jpg
c7acf27339fc6a47ceebaf7caf9249ea.jpg b9a770bf17b6722542738cee4df1d7af.jpg
a2ccbbca1a0f5db130250a211f9c95e7.jpg ab3ac11dda707c5d74eb28dbad1e59d3.jpg

Im Einsatz

Das Spire Jacket ist bei sportlicher Belastung für Temperaturen unter 10° einsetzbar. Bei Temperaturen darüber auch gerne beim WarmUp/CoolDown oder einfach in der Freizeit. Ansonsten kann es schnell recht warm werden. Die Klimatisierung funktioniert allerdings so gut, dass man beim Laufen keine Probleme mit Hitze oder Schweiß bekommt. Unter der Jacke trage ich gerne einfach nur ein dünnes Longshirt, was vollkommen ausreicht. Bei extremen Temperaturen kann man immer noch einen 1/2-Zip zusätzlich drunterziehen (Zwiebelprinzip). Auch an windigen Tagen fühle ich mich gut vor dem Windchill (zusätzliches Auskühlen, wegen der Verdunstung des Schweißes durch den Wind) geschützt. Das empfinde ich persönlich an kalten Tagen mit fordernden Einheiten als das größte Problem. Hier ist die Jacke aber ein zuverlässiger Begleiter. Zusammen mit einer dünnen Regenjacke habe ich so also eine ideale Kombi für Herbst und Winter.

Unsere Meinung

Die gute Wärmeisolierung und die auffällige Farbe (Rust/Red) machen das LaSportiva Spire Jacket zu einem idealen Begleiter an kalten und dunklen Tagen. Und mit einer dünnen Regenjacke drüber ist man bestens vorbereitet für den Winter. Die hohe Qualität der Jacke spiegelt sich leider auch im Preis wieder. Das LaSportiva Spire Jacket kostet UVP 160,- EURO. Hiermit landet sie im Preissegment für vergleichbare Jacken.


Wir bedanken uns bei La Sportiva und Krauts PR dafür, dass wir das Spire Jacket testen und vorstellen durften.

Hier kannst Du den Beitrag ganz einfach teilen!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren