Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

alphawoolf kona 2 00Und wieder mal bin ich über eine Marke gestolpert, deren Namen ich vorher noch nicht wirklich wahrgenommen habe. Alphawoolf ist aber in der Triathlonszene kein unbekannter Name. Die Schuhe sind sehr minimal und von daher bestens für mich als Testschuh geeignet. Auf Anfrage habe ich den Kona Tribal 2.0 zum Testen und Vorstellen bekommen. Ob ich mit der Wahl glücklich wurde, lest ihr hier. [B]

Kurzprofil Alphawoolf

Das Familienunternehmen Woolf beschäftigt sich bereits seit 1967 mit der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb individueller Schuhmodelle. 2014 wurde der Laufschuh-Sektor mit der Marke Alphawoolf eigenständig gemacht. Ansässig ist die Marke in Pforzheim.

Die Liebe zum Detail und das besondere Alphawoolf Feeling wurde mittlerweile in die dritte Generation übertragen. „Die Herstellung nachhaltig verantwortungsvoller Laufschuhe liegt im Fokus unseres Denkens und Handelns als Marke. Bewusst reduziertes ästhetisches Design als klares Statement gegen schnelllebige Trends, gepaart mit höchsten Qualitätsansprüchen, machen ALPHAWOOLF zu dem, was es ist. Das ist unsere Basis für Laufschuhe, die wertbeständig in Design und Qualität sind und bleiben – und somit durch ihre Langlebigkeit die Umwelt schonen. Und das zu einem überraschend angenehmen Preis. Funktionalität, Zuverlässigkeit, Qualität und ein stimmiges Preis-Leistungsverhältnis, das keine falschen Versprechungen macht.“ So heißt es auf der Firmenwebsite.

Was ich getestet habe

Obermaterial

alphawoolf kona 2 08Der Alphawoolf Kona Tribal 2.0 ist die zweite Version des Kona. Während der Hersteller, wie auch beim Kona Trimarino 2.0, weiterhin auf die bewährte GRIPMASTER STX Außensohle setzt, hat man abweichend zum Trimarino das Obermaterial noch offenporiger gestaltet. Dadurch wird der Kona noch atmungsaktiver und um 30g leichter. Im Vergleich zum Vorgänger hat es auch optisch ein paar Anpassungen gegeben, wobei das Modell Kona Tribal sich optisch deutlich vom Trimarino unterscheidet. Der Air Performance Mesh(TM) ist nahtlos verarbeitet.

 

 

 

Design

Die Farbkombination von Orange und Blau, abgesetzt mit Schwarz und Weiß, hatte mich kurz überlegen lassen, ob das nicht zu krass ist. Im Nachhinein muss ich allerdings sagen, dass ich mich schnell an dieses dynamische Design gewöhnt habe. Der Name Tribal findet sich dann auch im Design wieder, denn auf dem Oberschuh sind Spiralen und geschwungene Linien integriert, die eben für ein Tribal typisch sind.

alphawoolf kona 2 01 alphawoolf kona 2 02

Sohle

Der Sohlenaufbau ist mit 4mm Sprengung recht flach und ermöglicht einen natürlichen Laufstil. Kommt man aus einem Schuh mit üblicher Sprengung von 8-14mm, sollte man hier mehr oder weniger Zeit einplanen, um sich daran zu gewöhnen. Ansonsten ist mindestens ordentlicher Muskelkater in den Waden versprochen. Die Sohle ist ziemlich dünn und lässt ein gutes Gefühl für den Untergrund zu.

Die Dämpfung im Kona soll dynamisch sein. Das haben andere auch schon behauptet und waren dann einfach nur hart. Die Testläufe werden es zeigen.

Besonderheiten

Als besonderes Detail hat der Kona eine Einstiegshilfe in Form einer kurzen robusten Schnur, die an die Sicherungsseile der Bergsteiger erinnert. Zusätzliche Besonderheit ist die Drainage in Form einiger kleiner Löcher bzw. Schlitze im kompletten Sohlenaufbau. Diese sollen für mehr Belüftung sorgen und dafür, dass sich kein Wasser im Innenschuh sammeln kann.

alphawoolf kona 2 04 alphawoolf kona 2 05

In der Praxis

Tragegefühl / Komfort

Beim Anziehen des Schuhs, möchte ich natürlich die Einstiegshilfe nutzen. Das Band an der Ferse ist allerdings etwas kurz geraten, so dass ich es nicht wirklich mit meinem Finger zu fassen bekomme.

Obwohl die Sohle so dünn ist, ist sie angenehm steif und wirkt zu keinem Zeitpunkt schwammig. Wie auch? Man bekommt dafür aber ein ziemlich gutes Gefühl für den Untergrund. Der Oberschuh ist bequem und luftig. Ich kann während der Testläufe keine Druckstellen ausmachen.

Abrollverhalten

Das Abrollverhalten wird durch die beiden Flexkerben positiv beeinflusst. Diese Verlaufen im Mittel- und Vorfußbereich in gebogenen Linien quer über die gesamte Sohlenbreite. Auch bei langen Läufen (<10km) habe ich nicht das Gefühl, dass die Sohle das Abrollen des Fußes erschwert. Eine besondere Führung der Abrollrichtung kann ich ebenfalls nicht feststellen.

Dynamik / Dämpfung

alphawoolf kona 2 09Die Sohle eines solchen Wettkampschuhs ist natürlich nicht mit maximaler Dämpfung ausgestattet. Das wäre im Wettkampf hinderlich, da hier einiges an Kraft verloren ginge. Der Schuh setzt ganz klar auf ein reduziertes Sohlendesign, welches mehr Dynamik bringt, aber besonders auf Asphalt nicht für jeden geeignet ist. Ich persönlich finde allerdings, dass man mit einem Schuh, wie dem Kona, einen Wettkampf bis zur Marathondistanz, effizienter bestreiten kann, als in einem Schuh, der zwar deutlich besser gedämpft ist, dafür aber das Doppelte wiegt.

Ich bin den Kona Tribal im Wettkampf über 10km gelaufen, beim Kemnader Burglauf. Wenn das extrem schwüle Wetter nicht gewesen wäre, hätte ich dort am See sicher meine PB verbessert. Der Rundkurs führt zu 98% über Asphalt. Hier fühlt sich der Kona Tribal absolut wohl. Für mich war es genau die richtige Mischung aus Dynamik, Dämpfung und reduziertem Material.

Grip

Die Sohle des Kona 2.0 hat mich positiv überrascht. Ich bin den Schuh bei trockenem Wetter gelaufen, aber auch 120 Minuten im Regen. Die Staunässe im Schuh ist, wie von Alphawoolf versprochen, ausgeblieben. Was allerdings noch wichtiger war: ich musste auf keinem gelaufenen Untergrund (Asphalt, befestigter Weg) wegen der Sohlen das Tempo reduzieren. Das habe ich schon anders erlebt.

alphawoolf kona 2 07 alphawoolf kona 2 06

Haltbarkeit

Nach den knapp 100km, die der Kona 2.0 bei mir runter hat, sind an der Außensohle nur geringe Abnutzungsspuren zu sehen. Ich gehe allerdings nicht davon aus, dass ein Schuh aus dieser Kategorie für eine Haltbarkeit von 1000km ausgelegt ist.

alphawoolf kona 2 03Das Obermaterial sieht noch aus, wie am ersten Tag. Keine sehenswerten Gebrauchsspuren. Ein paar minimale Kratzer an der Spitze, wo sich das glatte Kunststoff befindet, aber keine nennenswerten Schäden. Und bei mir werden Schuhe nicht geschont. Klar: der Kona wird nicht auf dem Trail getestet, aber auf den befestigten Wegen oder dem Urban Trail durch die Industriebrachen befinden sich immer wieder kleinere Steine. Diese Tritt man immer mal wieder bewusst oder unbewusst weg.

 

 

 

 

Meine Meinung

Der Alphawoolf Kona Tribal 2.0 hat ab sofort einen festen Platz neben meinen anderen leichten Wettkampfschuhen. Für Strecken bis zum Halbmarathon ist er bestens geeignet, wenn man nicht auf viel Dämpfung steht oder angewiesen ist. Für den geübten Läufer ist er auch auf Asphalt für diese Distanz problemlos einsetzbar. Wer Dynamik und niedriges Gewicht bevorzugt, braucht bei diesem Schuh nicht auf einen bequemen Oberschuh und eine gut haftende Sohle verzichten. Unterm Strich, eine runde Sache.

Bitte bei diesem Schuh im Auge, dass die geringe Sprengung (Gefälle der Sohle von der Ferse zu den Zehen) und die nur gering gedämpfte Sohle eine Eingewöhnungszeit für LäuferInnen benötigt. Den Schuh zunächst bei geringen Trainingsumfängen einsetzen und dann langsam steigern.

Die Überraschung kommt allerdings, wenn man auf den Preis schaut! Im Online Shop von Alphawoolf bekommt man den Kona Tribal 2.0 für 89,90 EURO UVP. Bei den Eigenschaften, die der Schuh aufweist und diesem Preis, könnte ich es auch verschmerzen, wenn er ein paar km weniger hält, als die meist deutlich teurere Konkurrenz.

Für mich eine klare Kaufempfehlung.

 

Vielen Dank an Alphawoolf, dass ich den Kona Tribal 2.0 testen und vorstellen durfte.

 

profil 20160400 600px Ich bin Matthias und Autor & Gründer von runHerne. Seit 2010 habe ich das regelmäßige Laufen für mich wiederentdeckt. Auf runHerne berichte ich über Events und Produkte rund um die Themen Laufen, Fitness und Crossfit. Meine Laufrunden befinden sich mitten im Ruhrgebiet. Bei meinen Produkttests halte ich mich an den Blogger Relations Kodex.
Wenn Dir meine Berichte gefallen, kannst Du gerne auch auf Facebook, Instagram, Twitter oder per Newsletter mit mir in Kontakt bleiben.
blogger kodex

Hier kannst Du den Beitrag ganz einfach teilen!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren