Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

brookspureproject_logo.jpgUm die Antwort gleich vorweg zu nehmen: diese Frage können wir erst erschöpfend im Oktober 2011 beantworten! Dann kommen nämlich die Produkte der BROOKS Pure Project Kollektion auf den Markt

 

Da meine Mittesterin Nadin Eule schon so ausführlich wie möglich über die Damenmodelle geschrieben hat, möchte ich jetzt die Männermodelle zeigen und ein paar Worte dazu verlieren. [B]

 

Da ich nicht einfach alles wiederholen möchte, was Nadin schon beschrieben hat, möchte ich hier Ihre Seite verlinken. Sie ist absolut lesenswert und erzählt euch, was das Projekt bringen soll und was ihr von den neuen Produkten erwarten könnt. Obwohl BROOKS einige Geheimniskrämerei um das Projekt betrieben hat, wurde die Info im Netz rasend schnell verbreitet. Warum das so gut funktioniert, hat SilberExpert in seinem Blog sehr gut beschrieben.

 

Mit der Philosophie von Float und Feel nimmt Brooks eine Entwicklung in der Schuhproduktion auf, die momentan in vielen News, Berichten und Blogs ausführlich diskutiert wird. Brooks reagiert damit nicht zuletzt auf die Kunden, die eine Materialschlacht am Laufschuh nicht mehr haben wollen. Weg von der Monsterdämpfung, hin zum natürlichen Laufen und einem natürlichen Laufgefühl. Laut Brooks, soll die Pure Project Kollektion aber jetzt nicht wahllos reduzierte und minimalisierte Schuhe anbieten, sondern Modelle, die abgestuft die sinnvollen Komponenten bieten, die ein Laufschuh haben sollte.  

 

Ich möchte euch hier gerne zunächst die Herrenmodelle vorstellen (Fotos mit freundlicher Genehmigung der Brooks Sports GmbH):

 

03eb27a8a8689a841fdca810b7148992.png

Von links nach rechts sieht man hier die Variationen Connect (mein Favourit), Flow, Cadence und Grit. Der Connect ist ein Lighttrainer bzw. Wettkampfschuh, den ich mit dem Brooks T7 Racer oder dem Green Silence gleichsetzen würde, ohne es genau zu wissen. Hier ist wenig Dämpfung und ein Minimum an Material angesagt. Der Flow ist ein Trainer, der eine Dämpfung mitbringt. Läufer mit neutralem Laufstil oder solche, die nach etwas Führung suchen, werden hier sicher sehr gut bedient. Der Cadence hat die stärkste Dämpfung und soll für Läufer die erste Wahl sein, die nach Führung und Stabilität suchen. Der Grit ist schließlich ein Trailschuh. Seine Eigenschaften brauche ich nicht weiter zu erläutern, denke ich.

 

Was alle Modelle gemeinsam haben ist die ausgeklügelte DNA Dämpfung, die sich an den Läufer anpasst und nicht anders herum. Woruaf ich besonders gespannt bin, ist die Ankündigung, dass der Schuh mehr natürliches Laufgefühl bringen soll. Durch eine grundlegende Änderung meines Laufstils, tendiere ich mittlerweile hin zu Lighttrainern und Schuhen, die wenig Dämpfung mit sich bringen. Deshalb ist für mich der Brooks T7 für kurze und/oder schnelle Läufe (bis 10km) die erste Wahl. Man kann von Schuh zu Schuh meistens sehr deutlich spüren, wie die Dämpfung zunimmt oder abnimmt. Das "Weniger" der Schuhe wird mit Sicherheit ein mehr an Laufgefühl bringen. Leider müssen mehr Details warten, bis die ersten Exemplare auf dem Markt sind.

 

Das Design der Schuhe finde ich übrigens auch gelungen und die grünen Akzente setzen das richtige Signal in Richtung natürliches Laufgefühl, Umwelt und Auffallen. Trotzdem bleibt Brooks seinem Stil treu, die Läuferin oder den Läufer nicht durch eine irrwitzige Anzahl von Modellen eher zu verwirren, Die Schuhe haben eine moderne Optik und sehen alles andere als altbacken aus.

 

Alles in allem bin ich sehr gespannt auf die Modelle und freue mich schon auf den Herbst.

Hier kannst Du den Beitrag ganz einfach teilen!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren