Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

nightlife_teaser_01-200x300.jpgEin Kommentar zum ersten Post mit dieser Überschrift hat uns dazu motiviert, uns mit dem Thema ”Gesehen werden, aber richtig” nochmal auseinanderzusetzen. Wir haben uns im letzten Post auf die 3M Scotchlite Reflektor-Elemente der Nightlife Kollektion konzentriert. Diesmal kommt, dank BROOKS, auch richtig Farbe ins Spiel. Macht euch selbst ein Bild.

 

 

Vorweg möchten wir noch zwei Punkte erwähnen. Wir wandeln diesmal das BROOKSsche Motto ab in: ”SAY MORE, WITH LESS”, also kein Post in epischen Ausmaßen. Die Bilder sollen für sich sprechen. Zweitens sei bemerkt, dass keiner von uns Photograph ist und selbst für 1-2 Sekunden ganz ruhig stehen fällt nicht immer leicht. Die Photos sind auch keine Werbeaufnahmen, deshalb wurde auf unnatürliche zusätzliche Lichtquellen verzichtet. Hier und da leidet dadurch natürlich ein wenig die Brillianz der Bilder. Ist dafür aber ehrlich und zeigt nicht mehr als da ist.

 

Die ersten Bilder (Vergleichsshooting 1) simulieren das Überqueren einer beleuchteten Straße.  Die Entfernung zur Kamera betrug ca. 40m.

nightlife_vs1_01-300x200.jpgBild 1 – Komplett Schwarz

 

 nightlife_vs1_02-300x200.jpgBild 2 – Nightlife Jacket II im Schattenbereich

 

 nightlife_vs1_03-300x200.jpgBild 3 – Nightlife Jacket II im Licht der Laterne

 

Das Vergleichsshooting 2 simuliert das Laufen neben einer unbeleuchteten Straße im Bereich eines Zebrastreifens. Hier wurde die Camera direkt vor das Auto gestellt und die Scheinwerfer eingeschaltet. Die roten Rahmen zeigen, wo der Läufer im Bild zu sehen ist. Wäre der Läufer in Bewegung, würde man die Reflektoren noch deutlicher sehen. Man halte sich hier das Bild eines Radfahrers vor Augen, dessen Reflektoren man an den Pedalen oder in den Speichen deutlich schneller wahrnimmt, wenn sie sich bewegen. Das schreit nach einem kurzen Filmchen…

Hier aber erstmal die Bilder mit einer Entfernung von ca. 90m zur Camera
(bitte vergrößern durch Anklicken!).

 

 nightlife_vs2_01-300x200.jpg
Bild 4 – Komplett in Schwarz, nur Reflektoren

 

 nightlife_vs2_02-300x200.jpg
Bild 5 – Nightlife Vest

 

 nightlife_vs2_03-300x200.jpg
Bild 6 – Nightlife Vest (auf Zebrastreifen)

 

 nightlife_vs2_04-300x200.jpg
Bild 7 – Nightlife Jacket II (auf Zebrastreifen)

 

nightlife_vs2_05-300x200.jpg
Bild 8 – Nightlife Jacket II + Nightlife Hat

 

 nightlife_vs2_06-300x200.jpgBild 9 – Nightlife Jacket II + Nightlife Hat
(auf Zebrastreifen)

 

Der erste Gedanke der auch uns kam war, dass man jetzt ja doch nicht wie ein Glühwürmchen zu erkennen ist. Aber man lasse sich nicht von den Bildern täuschen: 90m sind eine Ecke und die Autofahrer, die nicht am Shooting beteiligt waren haben den Läufer schon vor unserem Fahrzeug erkannt und die Geschwindigkeit gedrosselt, also schon auf größere Entfernung. Und nicht etwa wegen des Zebrastreifens, denn wenn der Läufer an unserem Auto stand, wurde eher selten die Höchstgeschwindigkeit eingehalten. Der Bremsweg bei Tempo 70km/h (hier waren 50km/h erlaubt) leigt bei ca. 50m (Quelle).

Hier die Bilder mit einer Entfernung von ca. 40m zur Camera (würde bei Tempo 70km/h immer noch zum Ausweichen reichen und bei Tempo 50 km/h sogar zum Bremsen).

 

 nightlife_vs2_09-300x200.jpg
Bild 10 – Uptopia Softshell

 

 nightlife_vs2_08-300x200.jpg
Bild 11 – Infiniti LongShirt in Brite Green,
darüber die Nightlife Vest

 

 nightlife_vs2_07-300x200.jpg
Bild 12 – Nightlife Jacket II + Nightlife Hat

 

 nightlife_vs2_10-300x200.jpg
Bild 13 – Nightlife jacket II (Brite Green) + HVAC Infiniti Mesh Cap (energy)

 

 

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass auf allen Bildern die Infiniti Longtight (brite green) und das Nightlife Equilibrium LS (brite green) zum Einsatz kam. Unser Favorit für das Laufen im Herbst ist der Pure Connect, da er der Schuh mit den meisten Reflektoren ist und durch seine Bewegung mit dem Fuß schon sehr viel Aufmerksamkeit der Autofahrer auf sich zieht (vergleiche erneut Reflektoren an Fahrradpedalen oder in den Radspeichen).

Fazit

Man kann auf den Bilder unserer Meinung nach erkennen, dass ein paar Reflektoren (im echten Leben in Bewegung) in 90m Entfernung bereits auf sich aufmerksam machen. Verkürzt man die Strecke auf ca. 40m hat man einen ganz klaren Vorteil gegenüber Läufern, die mit Bekleidung in dunklen Farben laufen, die evtl. noch nicht einmal Reflektoren aufweisen.

Also bleiben wir auch im Herbst beim Run Happy!

 

Hier kannst Du den Beitrag ganz einfach teilen!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren